Archiv

Vergangene Veranstaltungen von F-info

Blockchain – Chancen und Risiken einer technischen Revolution (20.11.2018)

Blockchain – Chancen und Risiken einer technischen Revolution Blockchain ist die grosse neue Herausforderung für die Unternehmen. Abläufe und Warenlieferungen sollen effizienter und sicherer werden, ja die neue Technologie soll selbst vor Betrug, Sabotage und Informationslecks schützen. Wie ist dies zu verstehen und wer ist betroffen? Referenten Dr. Ulrich Schimpel Antoinette Hunziker-Ebneter Sascha P. Lorenz

Die Landesverteidigung der Zukunft

Die Landesverteidigung der Zukunft Welche Neuerungen sind nötig, damit wir genügend vor neuartigen Bedrohungen geschützt sind?  Wie lassen sich Junge und besonders Frauen für eine Karriere in der Milizarmee begeistern und was können Arbeitgeber und die Politik dazu beitragen? Hauptreferent Begrüssung Referenten Datum: Mittwoch, 7. November 2018 Zeit: 18.30 – ca. 20.30 Uhr, anschliessend Apéro

Blockchain – Chancen und Risiken einer technischen Revolution

Blockchain – Chancen und Risiken einer technischen Revolution Blockchain ist die grosse neue Herausforderung für die Unternehmen. Abläufe und Warenlieferungen sollen effizienter und sicherer werden, ja die neue Technologie soll selbst vor Betrug, Sabotage und Informationslecks schützen. Wie ist dies zu verstehen und wer ist betroffen? Referenten Dr. Ulrich Schimpel Antoinette Hunziker-Ebneter Sascha P. Lorenz

China, die neue Supermacht und die Konsequenzen für die Schweiz. (28.5.2018)

China, die neue Supermacht und die Konsequenzen für die Schweiz.Das Handelsabkommen der Schweiz mit China, welche Vorteile und welche Nachteile entstehen? Sind die kulturellen Unterschiede ein Handelshemmnis und müssen wir mehr über die „Listkultur“ die Kunst der Planung, aus der Sicht der „MOULÜE lernen?Handelsbeziehungen mit China aus der Sicht des chinesischen Konzepts der Zukunftsgestaltung “Moulüe” Dr.

China, die neue Supermacht und die Konsequenzen für die Schweiz (23.5.2018) (AUSVERKAUFT)

China, die neue Supermacht und die Konsequenzen für die Schweiz.Das Handelsabkommen der Schweiz mit China, welche Vorteile und welche Nachteile entstehen? Sind die kulturellen Unterschiede ein Handelshemmnis und müssen wir mehr über die „Listkultur“ die Kunst der Planung, aus der Sicht der „MOULÜE lernen?Handelsbeziehungen mit China aus der Sicht des chinesischen Konzepts der Zukunftsgestaltung “Moulüe”Prof.

Der Klimawandel und die Welt von morgen

Einladung zu einer Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem naturama Aargau am Mittwoch, 18. April 2018Die Atmosphäre wird wärmer. Das Klima scheint sich zu ändern. Was läuft hier ab? Welche Herausforderungen, welche Risiken und vielleicht auch Chancen erwarten uns?Werden sich extreme Wetterereignisse häufen? Wer sind die Gewinner und wer die Verlierer des Klimawandels? Können wir die globale

Die Bedeutung der Tagesschule für die Gesellschaft von heute

Einladung zu einer Tagung am Freitag, 9. März 2018In Stadt und Kanton Zürich macht die Verbreitung der Tagesschule grosse Fortschritte: Im nächsten Jahr werden zwei wichtige Vorlagen diskutiert und beschlossen. Auf kantonaler Ebene wird sich der Kantonsrat mit dem Tagesschul-Gesetz auseinandersetzen, während in der Stadt Zürich eine Volksabstimmung über den Weiterausbau der „Tagesschule 2025“ geplant ist.

Alt werden ist nicht schwer – alt sein dagegen sehr!

Die grosse Herausforderung des demografischen Wandels ist bei vielen noch nicht angekommen! Die Gesellschaft nimmt alte Menschen immer noch als krank und schwach war.Das Leben nach der Pensionierung aktiv zu gestalten ist für viele Senioren bereits selbstverständlich, es wird aber immer noch zu wenig wahrgenommen und kaum geschätzt. Viele Start-ups werden von Pensionierten gegründet und

Fake News, Social Media und die direkte Demokratie (ZH)

Die neuen Medien haben unsere Informationswelt völlig umgekrempelt. Wahlkämpfe werden mit Falschnachrichten beeinflusst. Sammeln und Verknüpfen von persönlichen Daten (Big Data) erlaubt gezielte, personalisierte Politwerbung. Halbwahrheiten, Fehlinformationen und Lügen werden als alternative Fakten denjenigen angeboten, die sie glauben möchten. Was bedeutet das für die Meinungsbildung in der Demokratie? Was geschieht, wenn die Wahrheit nicht mehr

Vergangene Partnerveranstaltungen:

„Kommerzialisierung“ des Körpers bei unerfülltem Kinderwunsch

Ganz im Sinne liberaler Gesinnung debattieren am 1. Februar an der UNIZH die FDP Frauen aller Stufen mit Experten und Expertinnen das gesellschaftsrelevante und kontroverse Thema rund um die „Kommerzialisierung“ des Körpers bei unerfülltem Kinderwunsch. Vom Tiefgefrieren der Eizellen, über das Reagenzglas bis hin zur Leihmutterschaft: Was ist medizinisch alles möglich und was ethisch vertretbar? Wo liegen medizinisch-,

Weitere interessante Beiträge:

Abstimmung über die Selbstbestimmungs-Initiative vom 25. November

Wir möchten Sie auf drei wichtige Publikationen im Zusammenhang mit der Abstimmung über die sogenannte Selbstbestimmungs- Initiative vom 25. November hinweisen.  Alt-Bundesrichter Niccolò Raselli hat drei sehr verständliche Kurzartikel geschrieben. Die sog. Selbstbestimmungsinitiative – eine SELBSTENTMACHTUNGSinitiative   Die Initianten beschwören mit ihrer Initiative die Selbstbestimmung. Ihre Annahme würde in Tat und Wahrheit die Souveränität, Handlungsfähigkeit und

Befürwortende Stellungnahme zur Steuerreform III

Gleich lange Spiesse für international tätige Konzerne und hiesige KMU schaffen und den Wirtschaftsstandort Schweiz stärken. Das will die Unternehmenssteuerreform III. Deshalb profitieren alle davon, gerade auch die KMU. Weil damit Arbeitsplätze und Aufträge erhalten bleiben. Geschlossen hinter der Reform stehen auch die Kantone.

Rückblick Veranstaltung vom 1.9.16 (Die Schweiz und die Menschenrechte)

F-info kann auf einen gelungenen und sehr interessanten Anlass zurück blicken, mit hervorragenden Rednern, die engagiert, unverblümt und kritisch ihre Voten zum Thema die Schweiz und die Menschenrechte  sowohl im Einzelreferat als auch in der gemeinsamen Diskussion klar zum Ausdruck bringen konnten. Dr. Steiger schaffte uns einen Einblick in seine Arbeit in den Kriegsgebieten, wo teilweise