Zukünftige Stromversorgung der Schweiz: Wird uns bald das Licht ausgehen oder ist alles nur halb so schlimm?

Zukünftige Stromversorgung der Schweiz:
Wird uns bald das Licht ausgehen oder ist alles nur halb so schlimm?

Nach dem Abbruch der Verhandlungen über ein Rahmenabkommen ist die Zusammenarbeit mit der EU im Strombereich höchst unsicher geworden. Ein Stromabkommen ist in weite Ferne gerückt. Ist damit die Umsetzung der Energiestrategie 2050 gefährdet? Droht ein Versorgungsengpass? Müssen wir uns in der Schweiz auf regelmässige Stromausfälle einstellen? Brauchen wir neue Atomkraftwerke? Oder ist alles nur halb so schlimm?

Datum: Montag, 25. Oktober 2021
Zeit: 19.00 – ca. 20.30 Uhr
Ort: Stiftung zum Glockenhaus, Saal London, Sihlstrasse 33, 8001 Zürich (Map)
oder via
Livestream – Sie erhalten Anleitung und Link zum Anlass mit der Anmeldebestätigung
Kosten: CHF 50.- / CHF 25.-
Auskunft: Marianne Grunder, Tel. 079 467 83 70, www.f-info.ch/kontakt

Achtung: Der Einlass ist nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat gestattet (geimpft, genesen, getestet).

ANMELDUNG ABGELAUFEN


Es diskutieren:

Lino Guzzella
Professor ETH Zürich

Die Überwindung der Denkbarrieren

Antje Kanngiesser

Alpiq Holding AG
CEO

Andrea Mäder

Swissgrid AG
Public Affairs Manager

 

Ursula Schneider Schüttel

Pro Natura
Präsidentin,
Nationalrätin

 

 

 

Thomas Grond

Moderation

 

 

 

Weitersagen!