Wer ist F-info?

Die Organisation F-info wird von Frauen geführt. Sie verfolgt seit ihrer Gründung im Jahr 1997 das Ziel, einen Beitrag zur eigenen politischen Meinungsbildung zu leisten.

Die Veranstaltungen stehen allen interessierten Personen offen.

  • Eine von Frauen gegründete Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, besonders anspruchsvolle und komplexe politische Themen transparent und offen anzusprechen.
  • Gesucht werden fachlich ausgewiesene Referentinnen und Referenten, die in der Lage sind auch komplexe Zusammenhänge für jedermann verständlich darzustellen.
  • Es ist unser Ziel, das politische Interesse von Männern und Frauen zu wecken und das Wissen um die oft grosse Tragweite von Abstimmungsentscheiden zu schärfen.

Das bietet F-info

F-info informiert: spannend - offen - engagiert

  • Spannend: Komplexe gesellschaftspolitische Themen umfassend und transparent behandeln. Pro und Kontra kompetent vertreten.
  • Offen: Alle politisch interessierten Personen ansprechen.
  • Engagiert: Ein starkes Netzwerk nutzen. Wir sind dabei!

Die Geschichte

F-info fand sich erstmals unter dem Namen „Fraueninfo Gen“ 1997 anlässlich der Abstimmung zur Genschutz-Initiative zusammen. Seither organisierte F-info Veranstaltungen zu den verschiedensten gesellschaftspolitischen Themen wie

  • Datenschutz – was bedeutet Freiheit und Sicherheit für den modernen Menschen?
  • Verhältnis der Schweiz zur EU – die Frage der Bilateralen Verträge und der Personenfreizügigkeit mit Augenschein vor Ort bei der EU in Brüssel und in Strassburg
  • Energiepoitik – Abhängigkeit vom Ausland und Entwicklung von erneuerbaren Energien
  • Lebensmittel aus gentechfreier Landwirtschaft, Moratorium – Besuch im Genlabor der Universität Zürich
  • Finanzplatz Schweiz – was ist wichtig für die Schweiz von morgen
  • Menschenrechte – die Schweiz und das humanitäre Völkerrecht