Archiv

Vergangene Veranstaltungen von F-info

China, die neue Supermacht und die Konsequenzen für die Schweiz. (28.5.2018)

China, die neue Supermacht und die Konsequenzen für die Schweiz. Das Handelsabkommen der Schweiz mit China, welche Vorteile und welche Nachteile entstehen? Sind die kulturellen Unterschiede ein Handelshemmnis und müssen wir mehr über die „Listkultur“ die Kunst der Planung, aus der Sicht der „MOULÜE lernen? Handelsbeziehungen mit China aus der Sicht des chinesischen Konzepts der

China, die neue Supermacht und die Konsequenzen für die Schweiz (23.5.2018) (AUSVERKAUFT)

China, die neue Supermacht und die Konsequenzen für die Schweiz. Das Handelsabkommen der Schweiz mit China, welche Vorteile und welche Nachteile entstehen? Sind die kulturellen Unterschiede ein Handelshemmnis und müssen wir mehr über die „Listkultur“ die Kunst der Planung, aus der Sicht der „MOULÜE lernen? Handelsbeziehungen mit China aus der Sicht des chinesischen Konzepts der

Die Bedeutung der Tagesschule für die Gesellschaft von heute

Einladung zu einer Tagung am Freitag, 9. März 2018 In Stadt und Kanton Zürich macht die Verbreitung der Tagesschule grosse Fortschritte: Im nächsten Jahr werden zwei wichtige Vorlagen diskutiert und beschlossen. Auf kantonaler Ebene wird sich der Kantonsrat mit dem Tagesschul-Gesetz auseinandersetzen, während in der Stadt Zürich eine Volksabstimmung über den Weiterausbau der „Tagesschule 2025“ geplant

Vergangene Partnerveranstaltungen:

„Kommerzialisierung“ des Körpers bei unerfülltem Kinderwunsch

Ganz im Sinne liberaler Gesinnung debattieren am 1. Februar an der UNIZH die FDP Frauen aller Stufen mit Experten und Expertinnen das gesellschaftsrelevante und kontroverse Thema rund um die „Kommerzialisierung“ des Körpers bei unerfülltem Kinderwunsch. Vom Tiefgefrieren der Eizellen, über das Reagenzglas bis hin zur Leihmutterschaft: Was ist medizinisch alles möglich und was ethisch vertretbar? weiter >

Weitere interessante Beiträge:

Befürwortende Stellungnahme zur Steuerreform III

Gleich lange Spiesse für international tätige Konzerne und hiesige KMU schaffen und den Wirtschaftsstandort Schweiz stärken. Das will die Unternehmenssteuerreform III. Deshalb profitieren alle davon, gerade auch die KMU. Weil damit Arbeitsplätze und Aufträge erhalten bleiben. Geschlossen hinter der Reform stehen auch die Kantone.

Abstimmung vom 28. Februar Durchsetzungsinitiative NEIN

Fraueninfo befasst sich seit über 10 Jahren mit gesellschaftspolitischen Themen, die für die Schweiz von weitreichender Tragweite sind. Mit Veranstaltungen machen wir frühzeitig auf komplexe politische Zusammenhänge aufmerksam. Wir bieten einer interessierten Zuhörerschaft sachlich korrekte Fakten und stichhaltige Argument, die bei einer künftigen Abstimmung hilfreich sein können.